Shopify rechtssicher in Deutschland betreiben

Um Shopify in Deutschland rechtssicher betreiben zu können, müssen Sie einige Einstellungen und Modifikationen an Theme und Shop-Konfiguration vornehmen. Wir zeigen Ihnen in diesem Blog-Artikel, welche Einstellungen das sind und wie Sie Ihren Onlineshop für den Betrieb in DE abmahnsicher gestalten. Alternativ können Sie uns mit den Anpassungen in Ihrem Shop beauftragen:

Jetzt Shopify rechtssicher machen lassen >>

1. Rechtstexte anlegen

Für Ihren Onlineshop benötigen Sie folgende Rechtstexte:

  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • Versandkosten
  • Widerrufsbelehrung

Die Rechtstexte erhalten Sie von Ihrem Rechtsanwalt, Anbietern von Käufersiegeln wie Trusted Shops, dem Händlerbund oder anderen rechtsberatenden Internetportalen, wie z.B. e-recht24.de, welche Generatoren für Rechtstexte anbieten.

Rechtstexte im Shop anlegen und verlinken

Sobald die Rechtstexte erstellt sind, müssen Sie diese an verschiedenen Stellen in Ihrem Shopify Store verlinken. Gehen Sie dazu im Shopify Backend auf EINSTELLUNGEN > RECHTLICHES und fügen Sie nun die Texte für Widerrufsbelehrung, Datenschutzrichtlinie, AGB, Versandkosten und Impressum ein. Anschließend sollten Sie die Texte als Seiten anlegen und abspeichern. Klicken Sie dazu auf SEITEN > JETZT SEITE HINZUFÜGEN und erstellen Sie die Rechtsseiten. Jetzt müssen Sie nur noch die eben erstellten Seiten dem Menü Ihres Shopify Shops hinzufügen. Am besten wählen Sie dafür das Navigationsmenü unten. Dieses Menü finden Sie unter: NAVIGATION > FOOTER MENU. Klicken Sie jetzt auf MENÜ-EINTRAG HINZUFÜGEN und wählen Sie eine Ihrer Rechtsseiten aus. Wiederholen Sie den Vorgang bis alle Rechtsseiten angelegt sind.

Rechtstexte in E-Mails einfügen

Gehen Sie dazu auf EINSTELLUNGEN > BENACHRICHTIGUNGEN. Fügen Sie jetzt Ihre Rechtstexte in die E-Mails ein. Vergewissern Sie sich, das die Seiten noch nicht über Codeschnipsel am Ende der E-Mails eingebunden sind.

Jetzt Shopify rechtssicher machen lassen >>

2. Cookie Hinweis installieren

Sie kennen vermutlich den Cookie Hinweis, der auf vielen Webseiten als Leiste unten oder oben eingebunden ist. Die ePrivacy Verordnung besagt, dass ab 2019 alle Webseiten und Shops die Einwilligung des Users abholen müssen, dass Cookies akzeptiert werden. Es gibt für Shopify diese App, aus dem offiziellen Shopify App Store, die Ihnen ermöglicht, die korrekten Cookie Einstellungen und Infos dem Benutzer anzuzeigen und hilft Ihnen, Ihren Shop rechtssicher zu gestalten. Hier können Sie die Free GDPR + Cookie Management App in Ihrem Shopify Shop installieren. Die Einstellungen der App sind weitestgehend selbsterklärend, bei Fragen kontaktieren Sie uns hier:

Jetzt Shopify rechtssicher machen lassen >>

3. Checkout konfigurieren

Bestellübersicht im Checkout anzeigen

Deutsches Recht erfordert eine Übersicht der Bestellung bevor der Kunde den Kauf abschließt. Klicken Sie um diese Einstellung zu aktivieren auf: EINSTELLUNGEN > CHECKOUT. Setzen Sie nun im Abschnitt BESTELLABWICKLUNG bei WÄHREND DER KUNDE AUSCHECKT das Häkchen an unter dem Punkt EINEN BESTÄTIGUNGSSCHRITT ERFORDERN.

Keine automatischen Nachrichten bei abgebrochenen Warenkörben versenden

Auf der Seite CHECKOUT finden Sie in der Section ABGEBROCHENE WARENKÖRBE ein Häkchen (Automatisch E-Mails bei abgebrochenen Warenkörben senden). Deaktivieren Sie es.

Jetzt Shopify rechtssicher machen lassen >>

4. Theme Sprache auf Deutsch einstellen

Um die Theme Sprache auf Deutsch einzustellen klicken Sie bitte auf ONLINESHOP > THEMES > AKTIONEN (ACTIONS) > SPRACHE BEARBEITEN (EDIT LANGUAGES) - Auf der nächsten Seite können Sie unter dem Link THEME-SPRACHE ÄNDERN (CHANGE THEME LANGUAGE) die Theme Sprache auf Deutsch umschalten.

5. Hinweise für Mehrwertsteuer & Versand einfügen

Gehen Sie zu ONLINESHOP > THEMES > AKTIONEN > CODE BEARBEITEN. Hier finden Sie alle Dateien Ihres Templates.

Den Hinweis für Mehrwertsteuer und Versand fügen Sie in das Template product-template.liquid an die Stelle unter dem Preis ein. Die Stelle mit dem Preis im Template finden Sie am leichtesten, indem Sie mit CMD+F nach product.price suchen.

Fügen Sie nach dem Preisabschnitt im Template folgenden Code ein:
MwSt ud Versandhinweise in Shopify Produkttemplate einfügen

Navigieren Sie nun zum Ende der Datei theme.scss.liquid und fügen Sie am Ende der Datei das ein:
SCSS für MwSt Hinweis einfügen in Shopify Template

Es ist gut möglich das in Ihrem Shopify Theme dies bereits integriert ist. Dann lassen Sie diesen Schritt bitte einfach aus.

Jetzt Shopify rechtssicher machen lassen >>

6. AGB Checkbox implementieren

Ihre User müssen bei einem Kauf in Ihrem Shopify Onlineshop Ihre allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren. Den Code vom Checkout kann man in Shopify nicht direkt bearbeiten, deshalb müssen Sie die Checkbox für die AGB in das Template des Warenkorb vorverlegen.

Dazu fügen Sie folgenden Code an das Ende der theme.js oder theme.min.js Datei ein:
theme.js Code für den Checkout - AGB Häckchen setzen

Anschließend müssen Sie den nachfolgenden Code in die Datei des Warenkorbs einsetzen. Suchen Sie dazu in der Datei cart-template.liquid nach folgendem: name="checkout". Dies sollte innerhalb eines button Codes stehen. Fügen Sie nun überhalb dieses Button den folgenden Code ein:
Shopify AGB Checkbox in cart-template.liquid einfügen

Falls Ihr Theme über einen seitlichen Warenkorb Einschub verfügen sollte und Sie diesen aktiviert haben, dann müssen Sie den Code des Warenkorbes auch hier in das Template cart-drawer.liquid einfügen.

Jetzt Shopify rechtssicher machen lassen >>

7. PayPal, Amazon Pay, Google Pay und Apple Pay Buttons deaktivieren

Die Express kaufen Buttons von PayPal, Amazon Pay, Google Pay und Apple Pay müssen von den Produktseiten entfernt werden, da diese möglicherweise nicht rechtskonform sein können mit deutschem E-Commerce Recht. Für das Deaktivieren dieser Buttons empfehlen wir Ihnen diese App aus dem offiziellen Shopify App Store: Tidy Cart